COVID-19: Gesetzesdekret Nr. 73 vom 25.05.2021: weitere Aussetzung und Verlängerung der Leasingfinanzierungen, bis zum 31.12.2021 bezogen auf die Kapitalquoten der Raten

Das oben angeführte Gesetzesdekret hat die Aussetzung und Verlängerung der Leasingraten bis zum 31.12.2021 ermöglicht, bezogen jedoch auf die Kapitalquoten der Raten und auf Antrag des Leasingnehmers.

Das oben genannte Gesetzesdekret Nr. 73/2021 sieht im Art. 16 vor, dass die weitere Aussetzung und Verlängerung durch ein eigenes Schreiben bis spätestens 15.06.2021 beantragt werden müssen.

Die Antworten auf die häufig gestellten Fragen (FAQ) zu den vom italienischen Staat entschiedenen Maßnahmen zur Förderung der Wirtschaft in Folge der COVID-19 Pandemie, können auf der Seite des MEF (Ministero dell’Economia e delle Finanze) eingesehen werden.

Gern stehen Ihnen unsere Mitarbeiter telefonisch unter der Nummer 0471 301886 und mittels E-Mail an info.rkleasing@raiffeisen.it  zur Verfügung.

RK Leasing GmbH

Unsere Gesellschaft ist Teil der Raiffeisengeldorganisation und fungiert für die Raiffeisenkassen als Kompetenzzentrum in Sachen Finanzierungsleasing.

Die Haupttätigkeit bilden das Immobilienleasing (Büros, Hotels, Hallen, Geschäftsräume) und das Bauleasing.

Die Kreditanträge an die RK Leasing GmbH werden über die Raiffeisenkassen eingereicht. Die RK Leasing GmbH ist grundsätzlich für Unternehmen Ansprechpartner, die in Südtirol ihre Tätigkeit entfalten.

Die RK Leasing GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Raiffeisenkassen Algund, Bozen, Bruneck, Deutschnofen-Aldein, Eisacktal, Etschtal, Freienfeld, Gröden, Kastelruth – St. Ulrich, Laas, Lana, Latsch, Marling, Niederdorf, Obervinschgau, Prad-Taufers, Partschins, Passeier, Sarntal, Schenna, Schlanders, Schlern-Rosengarten, St. Martin i. P., Tauferer Ahrntal, Tirol, Tisens, Ulten-St. Pankraz-Laurein, Untereisacktal, Unterland, Untervinschgau und Vintl.